Jiu-Jitsu- und Karate-Schule Penzberg e.V.

 
slider panorama 2

Neu einsteigen?

Jetzt informieren

slider panorama

Jetzt mitmachen!

Infos für Neueinsteiger

×

Warnung

Copy failed: /home/sites/site100014412/web/jjksp/modules/mod_verticent/css/style.css.php to /home/sites/site100014412/web/jjksp/modules/mod_verticent/css/101.css.php
Copy failed: /home/sites/site100014412/web/jjksp/modules/mod_verticent/css/style.css.php to /home/sites/site100014412/web/jjksp/modules/mod_verticent/css/91.css.php
Copy failed: /home/sites/site100014412/web/jjksp/modules/mod_verticent/css/style.css.php to /home/sites/site100014412/web/jjksp/modules/mod_verticent/css/93.css.php

Internationaler Idokan Lehrgang vom 18. - 21. Juni 2011
in Athen & Amarynthos / Griechenland

- ODER -
Heißes Pflaster Athen & Tage am Meer

Endlich war es soweit.
Beinahe hätten uns Generalstreiks in Griechenland doch noch unser lang erwartetes Budoseminar verwehrt, aber wir flogen doch. Die Presse hatte unschöne Bilder aus Athen gezeigt, gemerkt von den Demos der vorangegangenen Tage hat man jedoch nicht.

Wir waren also unterwegs. Budokas des VaK und Idokan, aus England, Polen, Deutschland und Griechenland machten sich auf den Weg um für vier Tage das internationale Kampfkunstseminar in Athen und Amarynthos, zu besuchen. In Amarynthos einem kleinen, noch leicht verschlafenen Feriennest auf der Insel Euböa hatten wir unsere Unterkunft für die nächsten Tage; aber ob dort auch wirklich jeder ein Zimmerchen hatte? Manch einer zweifelte da noch am Flughafen…

Ausrichter des Budoseminares war Idokan Europe International, vertreten durch den Organisator vor Ort, Shihan Dietmar Schmidt und Idokan Europa, vor Ort vertreten durch dessen 1. Vorsitzenden, Josef Holzmann, sowie Idokan Greece mit Sarantis Theodosiou.
Als offizielle Vertrete des VaK reisten auch der 1. und 2. Vorsitzende des VAK, Wolfgang Wimmer und Thomas Haumüller an.

Als Referenten standen bei diesem Seminar zur Verfügung

  • Dietmar Schmidt, 8. DAN (Karate, Griechenland) auf der Matte vertreten durch Sensei Stefan Reindl, 4. Dan (Deutschland)
  • Rudolf Gabert, 8. DAN (Jiujitsu/Ido, Deutschland)
  • Wolfgang Wimmer, 7. DAN (Hanbojitsu, Iaido, Deutschland)
  • Thomas Haumüller, 5. DAN (Karate/Aikijitsu, Deutschland)
  • Roland Herlt, 5. DAN (Modern Arnis, Deutschland)
  • Adam Adamski, 5. DAN (Aikido, Polen)
  • Ralf Notter, 4. DAN (Modern Arnis, Deutschland)
  • Artur Marchewka, 3. DAN (Karate, Polen)
  • Martin Mittermeier, 3. DAN (Taekwondo/Qigong, Deutschland)
  • Nick Tsoupakis, Sifu (Tai Chi Chuan, Griechenland)
  • Spiros Koukouletas, 2. DAN (Hapkido, Griechenland)
  • Christos Zerulis, 2. DAN (Judo, Griechenland)
  • George Avgeris, 1. DAN (Judo, Griechenland)
  • Florian Beulich, (Capoeira, Deutschland)

die in ihren Einheiten einen Einblick in die von ihnen praktizierten und gelehrten Kampfkünste gaben.

Für die deutsche, polnische und Teile der griechischen Gruppe hieß dies...morgens um 6 h aufstehen, 7 h Abfahrt mit dem Bus, 2 1/2; Std. Busfahrt zur Lehrgangshalle, Seminar bis 16.30 bzw 16.oo h (SO) und dann in ebenso 2 1/2 Std. wieder zurück nach Amarynthos, unserer "Residenz".
Bei Temperaturen von ca. 34 Grad im Freien und gefühlten 40 Grad in der alten Olympiahalle wurde sowohl den Referenten, wie auch den Teilnehmern einiges abverlangt. Trotzdem waren alle mit vollster Aufmerksamkeit und Konzentration dabei um das gelehrte praktisch umzusetzen. So reihte sich Übungseinheit an Übungseinheit, Samstag wie Sonntag und erschöpft, aber zufrieden wurde jeweils der Lehrgangstag in Amarynthos bei griechischen Speisen und Getränken im Kreise der Idokan/VAK Mitglieder und Freunde beschlossen.

Aber wo wir schon mal da waren. Ganz ohne Kultur kommt man in Athen dann doch nicht aus, und so verabschiedeten sich eine kleine Gruppe Kulturhungriger am Samstag Nachmittag in Richtung Akropolis um dort etwas geschichtsträchtige Luft zu schnuppern und einen atemberaubenden Überblick über Athen zu bekommen.
An dieser Stelle noch ein dickes DANKE an unseren Touriguide Eva die uns durch die Gassen und durch das U-Bahnnetz von Athen schleuste und direkt an der Haltestelle „Akropolis“ wieder ans Licht brachte.
Und wir bekamen dann doch noch die Geschichte vom Drachen, vom Feuer und den Göttern zu hören. J
Es war zwar kuschelig warm da oben auf dem Berg über Athen, aber unsere Freunde in der Halle hatten nicht weniger zu schwitzen. Wieder zurück an der Halle kehrten wir müde, erschöpft aber zufrieden nach Amarynthos zurück.

Sehr zur Freude der in Amarynthos ansässigen Gruppe fand vom 20.-21. Juni das sogenannte Strandtraining statt. Unsere Pension lag unmittelbar am Strand, zu Fuß 40m zu gehen und schon versank man im Sandstrand und konnte nach weiteren, wenigen Schritten ins kühle Nass eintauchen.

Manch einer erhoffte dort einen Schuh und teure Sonnenbrille zu finden, eine Suche zu der man natürlich zuvor, als gewissenhafter und erfahrener Mensch, sein Handy ablegte :-)

Aber es soll ja an einem Abend, nach dem Besuch einer griechischen Taverne und dem Genuss diverser Getränke und Feiern bis 2 Uhr morgens vorgekommen sein, dass manche übermütig, vollständig bekleidet und völlig freiwillig mit Schuhen, Sonnenbrille und Handy ins Meer gingen....bestimmt nur Gerüchte.... J

Wurde uns für diese beiden Tage hohe Temperaturen prophezeit, so merkten wir bald, das damit nicht unbedingt nur die Körpertemperatur der Teilnehmer gemeint war, vielmehr herrschten 39 Grad und mehr am Strand!

In Trainingseinheiten von jeweils 50 min. wurden die Künste des Taekwondo, Modern Arnis, Capoeira, Aikido, Aikijitsu, Hanbojitsu geübt, sowie in Interessengruppen Ido, Iaido und Shin-Ai-Do Karate. Eine schweißtreibende, interessante, lehrreiche und durch Martins Strandparcour mit Meerflucht in Budokleidung, auch erfrischende Angelegenheit.

Trotz großer Hitze hielten die Teilnehmer bis zur letzten Einheit "Capoeira", die "Flo" spontan aufgrund des Ausfalles des Referenten übernahm, durch. Danach folgten die Flucht "ins kühle Nass" bis man sich ca. 4 Std. später beim "Farewell Dinner" in einer an der Meerpromenade gelegenen Taverna traf und den Abend typisch griechisch gestaltete....

Der darauf folgende Tag stand zur freien Verfügung.... Strand, Sonne, Meer… Nur einer erkämpfte sich inmitten von Statuen, Kunststoffenten und Fliegenpilzen seinen 4. Dan im Taekwondo im Schweiße seines Angesichts. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch!
Am Donnerstag trat die gesamte deutsche Gruppe die Heimreise nach München an, beginnend mit einer bereits vertrauten 2 1/2 stündigen Fahrt zum Flughafen in Athen.

Was wir gelernt haben: J
- Nichts ist so flexibel wie eine lange ausgetüftelte Vorplanung,
- traue keinem vorbestellten griechischen Frühstück über den Weg (frittierte Wiener an Zwieback)
- Wir können länger feiern als griechische Tavernenbesitzer und manch Durstiger kann sogar deren gesamte Biervorräte vertilgen
- Es ist gut zu wissen wo man sein Kaffee haben sollte und wann die Sportler mit dem größten Durst da sind. (nämlich vor der Sporthalle in Athen)
- Schau immer, wann der nächste Handyladen offen hat
- Vier Jugendliche können einen fast ausgewachsenen Budoka sehr wohl tauchen
- Capoeira sollte man üben solange der Körper noch geschmeidig ist
- Fisch ist kein Fleisch (Die Fanggründe vor Amarynthos dürften leergefischt sein)
- Hotelzimmertüren können offen oder zu sein oder auch nicht, oder doch. (Den Einstieg über den Balkon hätte ich gerne gesehen.)

Zum Schluss, ein ganz dickes Dankeschön an die Referenten und Organisatoren des Lehrgangs für die tollen Trainingseinheiten und die gute Zeit die wir in Griechenland hatten.


Wünschen wir den Griechen in dieser schweren Zeit alles Gute für die Zukunft!

Bilder: Karlheinz Hauswurz
Text: T
eilweise übernommen aus dem Bericht des VaK (siehe Homepage), bearbeitet Andi Rappich

Trainingszeiten

Mo. 19:00 :: Jiujitsu & Karate
Mo. 20:00 :: Iaido
Di.  19:00 :: Jiujitsu & Karate
Di.  19:00 :: Frauentraining
Di.  20:00 :: Modern Arnis
Mi.  18:30 :: Aikenko Ido Ryu
Mi.  20:00 :: Jiujitsu & Karate
Do. 19:00 :: Karate
Do. 20:00 :: Modern Arnis
Fr.  17:00 :: Kindertraining
Fr.  18:30 :: Jugendtraining

Details siehe Trainingszeiten!

 

Kontakt

Jiu-Jitsu- und Karate-Schule Penzberg e.V.
Rudolf Gabert
Gustavstr. 3
82377 Penzberg
Tel.: 08856 932623
info@jjksp.de

© Jiu-Jitsu- und Karate-Schule Penzberg e.V., 2015 | Datenschutz | Impressum